Hier ist der Ablaufplan für Tockfiction 2020

Rainer Sturm/Pixelio.de
Rainer Sturm/Pixelio.de

Liebe TF-ler!

 

Wir freuen uns mega auf das diesjährige Tockfiction 4.0 – und das unter besonderen Gegebenheiten. Einerseits wollen wir Euch in dieser Krise einen kleinen Lichtblick geben, andererseits stellt das uns Orgas vor neuen Herausforderungen. Dazu kommen wir aber später!

 

Hier kommen nun einige Infos, die für Euch wichtig sind. Diese Infos bekommt Ihr auch über die interne Whats-App-Gruppe* und auf www.tockfiction.de könnt Ihr auch alles bald nachlesen.

 

 

 

Wichtig: Ein Hinweis, den wir direkt am Anfang loswerden wollen, damit er nicht untergeht. Die Spots die wir für Euch im Handout aufgelistet haben, was Ihr mit dem Starterpaket bekommt, sind mit dem Verband abgesprochen. Es kann aber jederzeit möglich sein, dass der eine oder andere Spot doch kurzfristig gesperrt, nicht begehbar oder ähnliches ist. Wir können also für die Richtigkeit keine Gewähr übernehmen. Also achtet unbedingt auf die örtlichen Hinweisschilder, denn diesen ist unbedingt Folge zu leisten!

 

 

 

Des Weiteren dürft Ihr niemals über Zäune oder Stacheldraht klettern. Also immer die Zuwegung nutzen, offenes Tor oder ähnliches. Auch hochgewachsene Wiesen dürfen nicht überquert werden (die Bauern benötigen dies als Futter), also lieber am Rand entlanglaufen oder am besten einen anderen Weg suchen. Der Naturschutz (vor allem die zugehörigen Verbände) wird immer stärker, auch in den Niederlanden.

 

 

 

Auch hat der Verband noch einmal drauf hingewiesen, dass unsere Tockfiction-Teilnehmer letztes Jahr wieder eine super Disziplin bei der Müllmitnahme und -vermeidung hatten und hofft, dass es dieses Jahr wieder so sein wird. Andere Veranstalter sind deshalb mit ihren Teilnehmern in der Vergangenheit richtig negativ aufgefallen, aber wir denken, Ihr wollt gemeinschaftlich den Titel behalten „Die besten Teilnehmer der Welt“ zu sein.

 

 

 

* *Es gilt immer das geschriebene Wort aus der TF-WhatsApp-Gruppe (also der offiziellen), denn dieses Handout ist natürlich schon einige Zeit vor dem Festival gedruckt worden.

 

 

 

 

 

Zum Vorjahr ändert sich der Ablaufplan nicht wesentlich, aber es sind ja erstens neue Leute dabei, zweitens hat sich punktuell etwas geändert und drittens haben wir es nun mit CORONA zu tun. Deshalb lest Euch den Ablaufplan durch, er ist nicht 1:1 wie letztes Jahr.

 

 

 

Die meist gestellte Frage möchten wir hier noch einmal beantworten: Wird nur vom Ufer aus geangelt? Ja. Es ist ein reines Uferangeln! Angeln vom Wasser aus (wie z.B. Boot, Bellyboot, Kayak etc.) ist nicht zugelassen. Außerdem darf in diesem Jahr wieder nicht mit Köderfisch geangelt werden.

 

Am Freitag, den 11.9.2020 geht es diesmal los. Um die Wünsche in Richtung Dämmerungs-Angeln, mehr Zeit für Smalltalk etc. zu beherzigen, haben wir uns für folgende Angelzeiten entschieden:

 

 

 

                             Freitag: 18-22 Uhr

 

                             Samstag: 9.30-18.30 Uhr

 

                             Sonntag: 6-10 Uhr

 

 

 

Wir stehen am Freitag, den 11.9. ab 13 Uhr für Euch zur Verfügung. Bitte beachtet aber, dass die Chalets erst ab 15 Uhr freigegeben sind, aber die Leute, die ein Chalet ergattern können, brauchen ja nicht noch zusätzliche Zeit, um ein Zelt aufzubauen.

 

Was in diesem Jahr neu ist, trotz aller Sympathie. Dieses Jahr muss es ohne fettes Shakehands oder die Umarmung gehen!

 

Am Campingplatz angekommen, fahrt Ihr dort am besten erstmal die Straße runter zu dem Parkplatz. Ab 13 Uhr könnt Ihr uns unten im Saal antreffen. Auch für die Leute, die zum ersten Mal dabei sind, keine Sorge, Ihr merkt direkt wo das ist. Dort werden wir Euch einweisen. Mit dem Campingplatz ist abgesprochen, dass Ihr Euch direkt bei uns meldet und Euch nicht bei der Rezeption meldet. Dann zeigen wir Euch, wo Ihr Eure Zelte aufschlagen könnt, welches Chalet für Euch bestimmt ist oder wo der Wohnmobilstellplatz ist.

 

 

 

Jetzt der erste CORONA-Hinweis: Bitte haltet immer den Abstand von 1,50 m und achtet auf Hygienemaßnahmen. Wie sich die Situation entwickelt, können wir heute noch nicht sagen. Den Anweisungen von Erik (dem Platzbetreiber) ist in jedem Fall Folge zu leisten und es gelten mindestens die Corona-Vorschriften der Niederlande. Bitte informiert Euch eigenständig über diese Vorschriften. Was die Ausgabe der Starterpakete angeht, achtet doch bitte immer darauf, dass der Saal nicht zu voll wird, ähnlich wie beim Einkauf in Deutschland. Am Eingang werden wir Desinfektionsmittel aufstellen, bitte benutzen.

 

 

 

Kurzer Hinweis noch für die Personen, die ein Chalet ergattern konnten. Dort ist kein Backofen und keine Mikrowelle vorhanden, also Aufbackbrötchen, Pizza ade! Spüle, Kühlschrank, Kaffeemaschine und zwei Herdplatten sind vorhanden.

 

 

 

Leute, die einen Grill mitbringen müssen diesen entweder selbstständig entsorgen oder wieder mit zurücknehmen. Einige Teilnehmer denken wohl, dass wir für die Entsorgung zuständig sind.

 

 

 

Hinweis für die Zelt- und Wohnmobil-Personen: Für die Stromversorgung benötigt Ihr Eurostecker! Bitte denkt im Vorfeld daran! Am Campingplatz gibt es keine zu kaufen! Für den Campingplatz werden wir Euch auch noch eine Grafik zur Verfügung stellen, damit Ihr Euch besser zurecht findet.

 

 

 

Bitte beachten: Im Jahr 2020 sind keine Feuerwerkskörper in der Zeit von 22.00-10.00 Uhr erlaubt. Da hat uns Erik ausdrücklich drauf hingewiesen, bei Zuwiderhandlung droht Platzverweis. Wir wollen die Behörden nicht unnötig durch verschreckte Nachbarn etc. auf uns aufmerksam machen. Kleinere, leise Leuchtkörper wie z.B. Bengalos sind erlaubt, bitte beachtet dabei aber die Sicherheit von Mensch, Tier  und Material und vor allem die Witterung.

 

 

 

WICHTIG: In diesem Jahr wird es keine Startzonen-Verlosung geben. Sondern wir weisen Euch eine Startzone zu und werden darauf achten, dass jedes Team täglich abwechselnd in eine andere Startzone eingeteilt wird.

 

Am Freitag um 17.00 Uhr ist dann auf dem Platz treffen. Wo wir das genau machen, teilen wir Euch noch mit, das können wir jetzt noch nicht planen. Und dann rufen wir nacheinander die Teams der jeweiligen Zonen auf, die dann losfahren dürfen. Dann bekommt Ihr auch erst Eure Scale.

 

 

 

Die Startzone ist von 18-18.45 Uhr bindend. Wollt Ihr zu einem Gewässer oder Spot, der nicht im Handout an der Ijssel gelistet ist, dürft Ihr dort auch direkt hinfahren, soblad Ihr von uns die Scale habt. Geangelt wird am  Freitag bis 22 Uhr. Danach haben wir alle hoffentlich Zeit, uns zu unterhalten, uns auszutauschen etc. Außerdem haben wir von 22.30 Uhr bis 0.00 Uhr #42Pounds für Livemusik eingeplant. Wie und wo ist noch offen und wir hoffen, dass das so gelingen darf! Die geben das Sahnehäubchen auf Euren Feierabend. 

 

Bitte beachtet aber: Auch beim Konzert solltet Ihr Euch nicht in den Armen liegen und Euch gegenseitig abknutschen. Das fällt sehr schwer, bei der coolen Mucke, aber social distancing ist weiterhin angebracht.

 

 

 

Viele  wollen  sicher  noch  etwas  essen. Beachtet  aber, dass es um diese Uhrzeit am Campingplatz-Restaurant kein Essen mehr gibt. Also entweder eigenen Grill mitbringen oder bei McDonald‘s oder einer Pizzeria vorbeifahren. Toll wäre es, wenn Ihr pünktlich zum Konzert wäret.

 

 

 

Am Samstag könnt Ihr ab 9 Uhr zum Frühstücks-Buffet (in welcher Form das stattfinden wird, können wir Euch jetzt noch nicht sagen). Aber da bekommt Ihr sobald wie möglich, Infos von uns. Dort werden dann ab 9.30 Uhr die neuen Lanyards für Samstag ausgegeben (die vom Freitag sind am Samstag und Sonntag nicht mehr gültig). Wir rufen wieder auf, welches Team mit welcher Startzone dran ist. In welcher Form werden wir Euch noch genau mitteilen. Auch diese Startzone ist dann wieder für 45 Minuten  – also bis 10.15 Uhr gültig (dieses wird diesmal kontrolliert und bei Missachtung droht auch hier Punktabzug). Das heißt, die Spotliste müsst Ihr Euch so oder so ansehen. Spots, die nicht in unserer Auflistung sind, dürfen natürlich direkt angefahren werden.

 

 

 

ACHTUNG 1: Nebengewässer gehören nicht zur Startzonen-Verteilung, dahin darf am Freitag, Samstag und Sonntag sofort gefahren werden, sobald Ihr das Lanyard habt!

 

 

 

ACHTUNG 2: Für den Samstag ist in diesem Jahr auch die Waal freigegeben. Auch für diese gibt es keine Zonenverteilung und dorthin dürft Ihr wegen der Entfernung direkt hinfahren. Dennoch müsst Ihr Euch aber anstellen für das Samstags-Lanyard…. Nicht, dass Ihr früh um 7 Uhr schon durchstartet und kein neues Lanyard habt.

 

 

 

Am Samstag wird dann bis 18.30 Uhr geangelt. Ab 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr gibt es unser gemeinsames Buffet, wenn Ihr es gebucht habt. Also seht zu, dass Ihr pünktlich zurück seid, auch wenn Ihr weitere Strecken plant. Danach wieder treffen, Smalltalk, einen schönen Abend verbringen. Bei aller Freude darauf, bitte lasst auch diesen Abend nicht ausarten. So etwas, wie in fremden Zelten aufwachen, wie im letzten Jahr sollte in diesem Jahr wegen Corona nicht geschehen.

 

Am Sonntag geht es um 6 Uhr wieder ans Wasser. Die Lanyards und Zonen für Sonntag werden ab 5.15 Uhr verteilt.

 

 

 

Im letzten Jahr gab es eine sehr solidarische Geste vieler Teilnehmer, den Kandidaten auf den vorderen Plätzen den Vortritt zu lassen. Das wollen wir in diesem Jahr wiederholen und deshalb die Top 10 zuerst aufrufen. Selbstredend, dass Ihr Euch für Sonntag dann selber um das Frühstück kümmern müsst.

 

 

 

Um 10 Uhr ist dann Schicht im Schacht und das Orga-Team wertet Eure Fische aus, sodass wir – hoffentlich - pünktlich ab ca. 11.30 Uhr mit der Siegerehrung anfangen können.

 

 

 

Natürlich wollen wir darauf hinweisen, dass das bislang unsere Planung ist. Änderungen behalten wir uns vor.

 

 

 

Wir glauben, die Siegerehrung wird jedem Spaß machen, denn – auch wenn alles ein wenig just for fun sein soll – wir haben echt coole Gewinne für Euch.

 

 

 

NICHT VERGESSEN. Bitte fahrt nach der Preisverleihung nicht sofort los – wir würden total gerne noch die einen oder anderen Gruppenfotos im Freien schießen.